Bei uns steht
der arbeitende Mensch im Mittelpunkt

ISCoS Posterpreis

Kann eine traumatisch bedingte Querschnittlähmung Auslöser dafür sein, dass Betroffene Jahre später an Harnblasenkrebs erkranken? Die Internationale Rückenmarksgesellschaft hat die Forschung mit IfADo-Beteiligung in diesem Bereich mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

Harnblasenkrebs

Ruhr WUD 2019

Am 14. November findet wieder der World Usability Day (WUD) statt. Die wichtigsten Fragen zum Thema beantwortet Gerhard Rinkenauer, Mitorganisator des "RuhrWUD", der WUD-Ausgabe im Ruhrgebiet. Foto: Pretty Vectors/shutterstock.com

Interview

Ruhr WUD 2019

10 Jahre Dialog von Wissenschaft und Politik in NRW: Am 14. November besuchen Forschende der Leibniz-Institute NRW den Landtag in Düsseldorf und stärken den Austausch zwischen Forschenden und Politik.

Leibniz im Landtag

Pflege Digitale Assistenz

Mit vier Projektpartnern wird das IfADo den Nutzen digitaler Assistenzsysteme im Pflegealltag erforschen. Der sogenannte „Digitale Engel“ soll die Arbeitskräfte unterstützen, um psychische Fehlbeanspruchung zu vermeiden. Foto:Photographee.eu/Shutterstock

Projektstart

Tierschutzforschungspreis 2019

Wiebke Albrecht vom Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) erhält den „Tierschutzforschungspreis 2019“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (23.10.19).

Tierschutzforschungspreis

Blutkonserven. Für unsere Forschung auf dem Gebiet der Natürlichen Killerzellen benötigen wir regelmäßig frisch gespendetes Blut. Spender bekommen eine 20 € Aufwandsentschädigung.

Für unsere Forschung auf dem Gebiet der Natürlichen Killerzellen benötigen wir regelmäßig frisch gespendetes Blut. Spender bekommen eine 20 € Aufwandsentschädigung.

BLUTSPENDE

previous arrow
next arrow
Slider

Am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie die heutige Arbeitswelt sicherer und effizienter zu gestalten ist. Dazu untersuchen wir die Potenziale und Risiken moderner Arbeit aus verschiedenen Perspektiven – von einzelnen Zellbestandteilen bis hin zur menschlichen Wahrnehmung und Arbeitsplatzgestaltung. Die Ergebnisse unserer Forschung dienen als Basis für Empfehlungen an Gremien und Entscheidungsträger.

Die Kernthemen unserer Forschung sind:

  • Der arbeitende Mensch in technischen Umgebungen
  • Herausforderung Arbeit und Altern
  • Äußere und innere Faktoren für Wohlbefinden und Leistung
  • Sicherer Umgang mit Chemikalien