Bei uns steht
der arbeitende Mensch im Mittelpunkt

Logistik und IT.
Die Mitglieder des Doktoranden-Komitees (v.l.n.r.): Julian Elias Reiser (Ergonomie), Christine Hucke (Toxikologie), Adrian Rieck (Toxikologie), Karolin Wieber (Immunologie), Desmond Agboad (Psychologie & Neurowissenschaften) und Nadine Hollmann (Toxikologie).

Im Sinne eines verantwortungsvollen Umgangs mit Forschungsdaten und zur Sicherstellung einer guten wissenschaftlichen Praxis hat das IfADo Grundsätze zum Umgang mit Forschungsdaten festgelegt.

DATENMANAGEMENT

Logistik und IT.
Die Mitglieder des Doktoranden-Komitees (v.l.n.r.): Julian Elias Reiser (Ergonomie), Christine Hucke (Toxikologie), Adrian Rieck (Toxikologie), Karolin Wieber (Immunologie), Desmond Agboad (Psychologie & Neurowissenschaften) und Nadine Hollmann (Toxikologie).

Die Interessen der Doktorandinnen und Doktranden am IfADo werden ab sofort durch ein Komitee vertreten, das aus mindestens einem Vertreter jeder Forschungsabteilung besteht.

PROMOTION

Logistik und IT.
Einfahrt IfADo

Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft empfiehlt in einer aktuellen Stellungnahme die weitere finanzielle Förderung des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo).

EVALUIERUNG 2017

Logistik und IT.
Lernen in der Bibliothek.

In Klausurphasen fühlen sich viele Betroffene besonders gestresst. IfADo-Psychologen und Immunologen haben nun analysiert, wie sich Prüfungsstress auf unser Abwehrsystem auswirkt.

GESUNDHEIT

Logistik und IT.
Probandin mit EEG-Kappe vor Besucherinnen und Besuchern.

Wie bleibt Dortmund fit im Alter? Das war die Leitfrage anlässlich der Tour zum 15. Dortmunder Wissenschaftstag, die das IfADo zusammen mit der Fachhochschule Dortmund organisiert hat.

WISSENSCHAFTSTAG

Logistik und IT.
Übergabe des Total E-Quality Prädikats.

Das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) zählt zu den 64 Organisationen, die mit dem „TOTAL E-QUALITY Prädikat 2017“ für Chancengleichheit ausgezeichnet werden.

GLEICHSTELLUNG

Blutkonserven. Für unsere Forschung auf dem Gebiet der Natürlichen Killerzellen benötigen wir regelmäßig frisch gespendetes Blut. Spender bekommen eine 20 € Aufwandsentschädigung.

Für unsere Forschung auf dem Gebiet der Natürlichen Killerzellen benötigen wir regelmäßig frisch gespendetes Blut. Spender bekommen eine 20 € Aufwandsentschädigung.

BLUTSPENDE

Arrow
Arrow
Slider

Am IfADo – Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie die heutige Arbeitswelt sicherer und effizienter zu gestalten ist. Dazu untersuchen wir die Potenziale und Risiken moderner Arbeit von A wie Arbeitsplatz bis Z wie Zelle. Die Ergebnisse unserer Forschung dienen als Basis für Empfehlungen an Gremien und Entscheidungsträger.

Die Kernthemen unserer Forschung sind:

  • Der arbeitende Mensch in technischen Umgebungen
  • Herausforderung Arbeit und Altern
  • Äußere und innere Faktoren für Wohlbefinden und Leistung
  • Sicherer Umgang mit Chemikalien

Die Forschungsbereiche am IfADo sind: