Aktuelle Stellen

Das IfADo ist regelmäßig auf der Suche nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit herausragender wissenschaftlicher Kompetenz, lösungsorientiertem Denken und hoher Einsatzbereitschaft. Bewerbungen sowie Anfragen bezüglich Praktika, studentischen Hilfskrafttätigkeiten etc. richten Sie bitte, sofern in der Ausschreibung keine anderen Angaben stehen, an bewerbung@ifado.de.

Hier finden Sie die aktuellen Ausschreibungen am IfADo.

Die Forschungsgesellschaft für Arbeitsphysiologie und Arbeitsschutz e. V. ist eine vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und vom Land Nordrhein-Westfalen institutionell geförderte Forschungseinrichtung und Träger des Leibniz-Institutes für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo). Das IfADo erforscht in interdisziplinären Ansätzen die Risiken und Potentiale moderner Arbeit. Dabei verbinden wir die Fachbereiche Ergonomie, Immunologie, Toxikologie, Psychologie und Neurowissenschaften.


  • Vollzeit
  • Dortmund

IfADo

Ausschreibung: Masterarbeit

 Thema: Entwicklung und Optimierung eines Testsystems für Entwicklungstoxizität auf der Basis von hiPSCs

Die Arbeitsgruppe Systemtoxikologie unter der Leitung von Prof. Dr. Jan Hengstler sucht einen Masterstudenten / Masterstudentin für die Mitarbeit an einem anwendungsorientierten Projekt, welches sich mit der Entwicklung eines stammzellbasierten in vitro-Systems zur Testung der Entwicklungstoxizität von chemischen Substanzen beschäftigt. Die Methoden umfassen im Kern die Kultivierung und Differenzierung von humanen induzierten pluripotenten Stammzellen (hiPSCs), Zytotoxizitäts­assays sowie genomweite Gen­expressionsanalysen. Bereits etablierte Methoden sollen hinsichtlich der möglichen zukünftigen Nutzung durch die Industrie weiter optimiert werden, der Einsatz neuer Methoden ist ebenfalls denkbar.

Mit der Arbeit soll Anfang 2020 begonnen werden. Von den Bewerbern / Bewerberinnen werden Motivation, Selbstständigkeit und -organisation, eine ordentliche und zuverlässige Arbeitsweise, eine schnelle Auffassungsgabe sowie die Bereitschaft zur regelmäßigen Wochenendarbeit (die hiPSCs brauchen täglich frisches Kulturmedium) erwartet. Praktische Erfahrungen in den erwähnten Methoden sind nicht notwendig, aber von Vorteil.

Bei Interesse schicken Sie ein kurzes Motivationsschreiben sowie Lebenslauf an Florian Seidel, seidelf@ifado.de.