Wie sich psychologischer Stress auf das Immunsystem auswirkt

Stress kann uns anfälliger für Infektionen oder Krebserkrankungen machen. Wie Stress das Immunsystem im Detail beeinflusst, dazu forschen Immunologinnen und Immunologen am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo). In einem neuen Forschungsprojekt untersuchen sie die Grundlagen, wie eine Gruppe von Botenstoffen, die bei der „Kampf-oder-Flucht-Reaktion“ des Körpers mitwirkt, die Funktion von Immunzellen beeinflusst. Das Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für die kommenden drei Jahre gefördert.

Continue reading →


Immunantwort nach Corona-Infektion im Blick

Zusammen mit zahlreichen Dortmunder Akteuren forschen Immunologinnen und Immunologen des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) an Methoden, um Antikörper gegen das neuartige Coronavirus nachzuweisen. Dabei geht es nicht nur um den Nachweis, ob eine Person Antikörper im Blut hat, sondern auch darum, was sie können: Die Forschenden untersuchen, wie gut bestimmte Antikörper darin sind, eine Immunität gegen SARS-CoV-2 zu vermitteln.

SARS-Coronavirus-2. Maßstab: 100 nm. Quelle: Tobias Hoffmann, Michael Laue, Robert Koch-Institut (RKI), 2020. SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2, Isolate SARS-CoV-2/Italy-INMI1). Negative staining electron microscopy, PTA staining. Scale bar: 100 nm. Source: Tobias Hoffmann, Michael Laue, Robert Koch Institute
SARS-Coronavirus-2. Quelle: Robert Koch-Institut.

Continue reading →


Wie viel Signal braucht es, damit Immunzellen angreifen?

Natürliche Killer (NK) Zellen bilden eine erste Abwehrlinie des Körpers. Die Immunzellen können Tumorzellen abtöten, verschonen aber gesunde Zellen. Das geht nur, wenn sie die richtigen Arbeitssignale erhalten. Unklar ist bislang, wie stark ein solches Signal sein muss, um NK-Zellen zu steuern. Forschende des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) haben nun ein System entwickelt, mit dem sie messen konnten, wie viel Signal notwendig ist. Ein solches quantitatives Vorgehen ist wichtig, um besser zu verstehen, wie NK-Zellen gegen Tumorzellen vorgehen.

Continue reading →


Geschädigte Leberzellen geben Tötungsauftrag an Immunzellen

Medikamente und Chemikalien können der Leber schaden. Wie hoch das Risiko solcher Leberschäden ist, kann noch nicht in allen Fällen vorhergesagt werden. Dazu braucht es mehr Wissen über die molekularen Abläufe – etwa über die Rolle des Immunsystems bei einer Leberschädigung durch Chemikalien. Forschende des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) konnten in einer aktuellen Studie zeigen, dass mit Medikamenten in Kontakt gekommene Leberzellen in der Kulturschale bestimmte Immunzellen aktivierten. Die Immunzellen griffen dann die Leberzellen an. 

Continue reading →


Über die Rolle von Dopamin bei rheumatoider Arthritis

Rheumatoide Arthritis ist die häufigste Form der entzündlichen Gelenkerkrankung. Ursache ist eine Immunreaktion gegen körpereigene Zellen im Gelenk. Welche Rolle der Botenstoff Dopamin bei der Entstehung und im Verlauf der Erkrankung spielt, wird erforscht. Dass der Dopamin-Signalweg einen vielversprechenden Ansatzpunkt für neue Therapien gegen die Erkrankung darstellen kann, deuten bisherige Forschungsarbeiten an: Sie beschreiben einen Effekt von dopaminergen Arzneimitteln auf den Erkrankungsverlauf bei rheumatoider Arthritis, wie Dr. Silvia Capellino vom Leibniz-Institut für Arbeitsforschung im „Journal of Neuroimmune Pharmacology“ zusammenfasst.

Continue reading →


„Frag Leibniz“ mit Prof. Carsten Watzl

Warum werde ich ausgerechnet im Urlaub krank (und nicht in den stressigen Arbeitstagen und -Wochen davor)? Eine Einschätzung auf diese Frage gibt IfADo-Immunologe Prof. Dr. Carsten Watzl auf der Online-Plattform „Frag Leibniz“.

Seine Antwort: „Der Grund für diesen Effekt (der auch einen Namen hat: Leisure Sickness oder Freizeitkrankheit) ist wahrscheinlich im Immunsystem zu suchen. Vor einem wichtigen Termin oder während stressiger Arbeitstage werden Stresshormone ausgeschüttet, die die Funktion des Immunsystems anregen können, um uns gesund zu erhalten. Im Urlaub, wenn der Stress auf einmal weg ist, hört diese Stimulation des Immunsystems plötzlich auf. Da das Immunsystem vorher auf Hochtouren gelaufen ist, ist es nun geschwächt. Daher können wir leichter an Infektionen erkranken. Was sich im Immunsystem aber genau verändert, weiß man leider noch nicht.

Am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) untersuchen wir unter anderem den Einfluss von Stress als arbeitsphysiologisch relevanter Faktor auf unser Abwehrsystem. Im weiteren Kontext der oben genannten Frage kann eine Forschungsarbeit von uns aus dem Jahr 2017 von Interesse sein: Wir haben auf Basis von immunologischen Parametern (Entnahme von Blut- und Speichelproben) sowie standardisierten Befragungen untersucht, wie sich Prüfungsstress auf das Immunsystem von 20 Studierenden auswirkt (https://www.ifado.de/blog/2017/11/22/voll-im-pruefungsstress/ sowie https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0188108).“

Hintergrundinformation zur Kampagne

Unter dem Motto „Frag Leibniz“ präsentiert die Leibniz-Gemeinschaft Einblicke in die interdisziplinäre Forschung und verdeutlicht damit, wie relevant die Arbeit der Leibniz-Gemeinschaft für die Gesellschaft und jeden einzelnen Menschen ist. Im Zentrum der Kampagne stehen Projekte der 93 Leibniz-Institute sowie der Leibniz-Forschungsverbünde und -WissenschaftsCampi. Sie alle werden im Rahmen der Leibniz-Wettbewerbsverfahren gefördert. Hier geht es zur Kampagnenwebsite: www.frag-leibniz.de


Probandinnen gesucht: IfADo testet Online-Coach für Brustkrebspatientinnen

Die medizinische Behandlung von Brustkrebs ist für Körper und Psyche sehr belastend. Der Online-Coach ‚optimune’ soll Frauen nach der Brustkrebstherapie dabei unterstützen, Immunsystem und psychisches Wohlbefinden wieder zu stärken. Immunologinnen und Immunologen am IfADo untersuchen in den kommenden Monaten, welche Auswirkungen die Anwendung des Online-Coachs auf das Immunsystem hat.

Continue reading →