Tierschutzforschungspreis 2019 für IfADo-Forschende

Wiebke Albrecht vom Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) erhält den „Tierschutzforschungspreis 2019“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Mit einem internationalen Team hat Albrecht Methoden entwickelt, um die Leistungsfähigkeit von Lebertoxizitäts-Testsystemen in der Kulturschale zu beurteilen und anschließend zu verbessern. Die optimierten Testsysteme sollen es langfristig ermöglichen, leberschädigende Wirkungen von Substanzen vorherzusagen und sichere Aufnahmemengen zu definieren – ohne dass dafür Tierversuche durchgeführt werden müssen. Der Preis wird am 23. Oktober in Berlin verliehen.

Continue reading →


NRW-Umweltministerin besucht IfADo

NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser hat heute das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) besucht. Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz ist für die Thematik Umweltmedizin in Nordrhein-Westfalen zuständig. Toxische Substanzen, die auch in der Umwelt eine Rolle spielen, und ihre Wirkmechanismen im Menschen werden seit Jahrzehnten in der Abteilung „Toxikologie“ des IfADo erforscht.

Continue reading →


Debatte: Wie werden wir zukünftig arbeiten?

Sollten Maschinen den Menschen bei der Arbeit ersetzen? Machen smarte Systeme das Arbeiten einfacher oder die Arbeitenden einsam? Zu einer interaktiven Debatte über Chancen und Risiken im digitalen Zeitalter hat das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) am Donnerstag, 16. Mai, eingeladen. Rund 50 Angestellte aus unterschiedlichen Branchen, Studierende und Forschende haben diskutiert, wie sie sich die Arbeitswelt von morgen vorstellen.

Continue reading →


Girls’Day 2019: Schülerinnen blicken hinter IfADo-Kulissen

Außeruniversitäres Forschungsinstitut? Das hört sich zunächst einmal nach hochspezialisierter Beschäftigung mit einem akademischen Abschluss an. Dass die Arbeitsmöglichkeiten in einem Forschungsinstitut aber viel breiter sind, konnten acht Schülerinnen beim Girls’Day 2019 am IfADo (28.03.19) erfahren: Sie haben einen Einblick in den Arbeitsalltag der Verwaltung bekommen und konnten sich in einer praktischen Übung als Wissenschaftskommunikatoren erproben.

Continue reading →


PD Dr. Matthias Jäger neu in den Vorstand der GfA gewählt

PD Dr. Matthias Jäger wurde auf dem 65. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) in Dresden am 27.02.2019 erneut zum geschäftsführenden Vorstandsmitglied der GfA gewählt. Alle zwei Jahre finden die Wahlen statt. Jäger arbeitet seit 1981 am IfADo in der Abteilung Ergonomie und befasst sich mit arbeitswissenschaftlichen Themen wie der Gestaltung von Arbeitsplätzen und Arbeitsabläufen oder der Belastung des Muskel-Skelett-Systems bei beruflicher Arbeit.

Continue reading →


Starker Impuls für die Systembiologie am IfADo

Das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) erhält für die Schärfung seines Forschungsprofils rund 12,8 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren im Rahmen eines Sondertatbestandes. Mit den Geldern wird das IfADo die neue zentrale Einheit “Systemmodellierung“ aufbauen. Neben der Anschaffung moderner Analysegeräte wie einem Magnetresonanztomographen (MRT) werden insgesamt in der Endausbaustufe sechzehn neue Stellen geschaffen.

Continue reading →