Wissenschaftstag: Einblicke in fürs Auge verborgene Prozesse

Am Donnerstag, 10. Oktober, können Sie sich wieder auf eine Tour durch die Dortmunder Wissenschaftslandschaft begeben: An diesem Tag lädt windo e. V., die Stadt Dortmund und die Dortmund-Stiftung alle Interessierten zum „16. Dortmunder Wissenschaftstag“ ein. Eine der Touren führt Sie in die zwei Dortmunder Instituten der Leibniz Gemeinschaft. Sie können sich ab sofort kostenlos anmelden.

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Forschungsinstitute, Hochschulen und kulturellen Einrichtungen und erleben Sie „Wissenschaft live“. Der Wissenschaftstag steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen. Insgesamt kann zwischen 13 spannenden Touren ausgewählt werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Los geht es ab 14:00 Uhr im Dortmunder Rathaus. Im Anschluss an die Touren findet im Rathaus ab 18:00 Uhr ein Abendprogramm statt, das einen Mix aus Livemusik, Wissenschaft und Networking in entspannter Atmosphäre bietet.

ISAS und IfADo bieten gemeinsame Tour an

Leberzellen unter dem Zwei-Photonen-Mikroskop. Foto: Ghallab/IfADo
Leberzellen unter dem Zwei-Photonen-Mikroskop. Foto: Ghallab/IfADo

Unter dem Motto „Die Natur als Spitzendesignerin“ öffnen das Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften (ISAS) und das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) ihre Türen. Bei dieser Tour bekommen Sie Einblicke in für das Auge verborgene Prozesse: von der smarten Delfinhaut bis zum Transport der giftigen Galle durch die Leber. Die Tour startet im ISAS. Hier lernen Sie Neues zur faszinierenden Biologie der Oberflächen (Schwerpunkt: Rasterelektronenmikroskop). Anschließend geht es ins IfADo. Dort erfahren Sie alles rund um die Leber – über Erkrankungen, Therapien und die aktuelle Forschung (Schwerpunkt: Zwei-Photonen-Mikroskop).

Eine genaue Beschreibung aller Touren, ein Online-Anmeldeformular und weitere Informationen finden Sie unter www.wissenschaftstag.dortmund.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.