Ausstellungsbeteiligung: Wie tickt Ihre „Innere Uhr“?

Wann wir müde werden oder munter sind, hängt maßgeblich von unserer „Inneren Uhr“ ab. Sie gibt uns einen Rhythmus vor: Unsere mentale Leistungsfähigkeit, Herzschlagfrequenz und Körpertemperatur folgen ungefähr einem 24-Stunden-Takt – genau wie unser individueller Schlaf-Wach-Rhythmus. Wie unsere „Innere Uhr“ tickt, hängt von genetischen Faktoren ab.Besucher bei der Ausstellung am IfADo Exponat   So entscheidet sich, ob wir eher der Morgen-, Abend- oder neutrale Typ sind. Vor einigen Jahren hat das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) um Prof. em. Dr. Barbara Griefahn einen deutschen Fragebogen entwickelt (B. Griefahn et al., Somnologie 5(2): 71-80, 2001), mit dessen Hilfe der individuelle Chronotyp online ermittelt werden kann (https://www.ifado.de/chronotype-study/). Dieser Fragebogen wurde nun in eine App umgewandelt und ist Teil der jetzt gestarteten Ausstellung „Schlaf gut. Dem Schlaf auf die Spur“ des Vögele Kultur Zentrums.

 „Schlaf gut“: Informationen zur Ausstellung

Die Laufzeit der „Inneren Uhr“ bestimmt den sogenannten Chronotypen. Der Chronotyp ist ein in der Bevölkerung normal verteiltes Persönlichkeitsmerkmal, dessen extreme Ausprägungen als Morgen- und als Abendtyp bezeichnet werden. Die Ausstellungs-Besucher haben vor Ort die Möglichkeit herauszufinden, wie ihre „Innere Uhr“ tickt und was das jeweilige Ergebnis zum Beispiel hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung bedeutet.

IfADo App auf einem Tisch
Fotos: Sarah Keller/Vögele Kultur Zentrum

Das Kultur Zentrum will mit seiner Ausstellung unter anderem folgende Fragen thematisieren: Gehen wir einer unausgeschlafenen Gesellschaft entgegen? Ist das allgegenwärtige Drängen nach Effizienzsteigerung dieses Opfer wert? Die Ausstellung soll die existentielle Bedeutung, den kulturellen Wandel und die Strukturen des Schlafes thematisieren, fordert auf, ihm wieder vermehrt positive Aufmerksamkeit zu schenken und ihn als etwas Kostbares zu betrachten, so die Ausrichter.

Die Ausstellung findet vom 18.11.2018 bis zum 24.3.2019 im Schweizer Kultur Zentrum, Gwattstrasse 14, 8808 Pfäffikon, statt. Weitere Informationen: www.voegelekultur.ch

Rückfragen zur IfADo-App:
Eva Mühle
Pressereferentin
Telefon: + 49 231 1084-239
E-Mail: muehle@ifado.de