Probandinnen gesucht: IfADo testet Online-Coach für Brustkrebspatientinnen

Die medizinische Behandlung von Brustkrebs ist für Körper und Psyche sehr belastend. Der Online-Coach ‚optimune’ soll Frauen nach der Brustkrebstherapie dabei unterstützen, Immunsystem und psychisches Wohlbefinden wieder zu stärken. Immunologinnen und Immunologen am IfADo untersuchen in den kommenden Monaten, welche Auswirkungen die Anwendung des Online-Coachs auf das Immunsystem hat.

BrustkrebspatientinnenDazu sucht das IfADo aktuell rund 150 von Brustkrebs betroffene Frauen. Eine Hälfte der Teilnehmerinnen erhält sofort Zugang zu dem Online-Coach, die andere Hälfte erst nach sechs Monaten. Im IfADo werden immunologische Parameter wie Entzündungswerte sowie das psychische Wohlbefinden einmal zu Beginn, nach sechs Monaten und nach zwölf Monaten ermittelt. Zum Abschluss der Studie werden beide Versuchsgruppen miteinander verglichen, sodass mögliche Effekte durch die Anwendung von ‚optimune’ analysiert werden können.

Die Studie wird in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Leipzig und dem  Unternehmen Gaia AG durchgeführt, welche das Programm entwickelt hat und betreibt. Die Teilnehmerinnen erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Es können Frauen an der Studie teilnehmen:

  • die die deutsche Sprache verstehen
  • die ihr Einverständnis zur Studie geben
  • die 30 -70 Jahre alt sind
  • bei denen vor weniger als 4 Jahren Brustkrebs diagnostiziert wurde
  • die vor mindestens 6 Monaten die akute Behandlung für Brustkrebs abgeschlossen haben. Dies gilt für Operationen, Chemotherapie oder Bestrahlungstherapie. Eine prophylaktische Anti-Hormonbehandlung mit z.B. Tamoxifen, Aromatasehemmern oder Bisphosphonaten ist möglich.
  • die bereit sind, den Entlassungsbrief aus der Onkologie vorzulegen (um die Diagnose und die Therapien zu belegen).

Anmeldungen und weitere Informationen auf: https://optimune-studie.de

 

Ansprechpartner:
Prof. Dr. rer. nat. Carsten Watzl
Leitung des Forschungsbereichs Immunologie
E-Mail: watzl@ifado.de

Pressekontakt:
Verena Kemmler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: + 49 231 1084-470
E-Mail: kemmler@ifado.de