Diversity-Tag 2020

2019 hat das IfADo die „Charta der Vielfalt“ unterschrieben – eine freiwillige Selbstverpflichtung zur Förderung der Diversität in der Arbeitswelt. „Nur durch diverse Teams entwickelt sich unsere Forschung weiter“, sagt Brigitta Thiel, kaufmännische Direktorin des IfADo. „Wir bekennen uns zur Charta der Vielfalt, weil uns Diversität am Herzen liegt. Sie bereichert unsere Forschung.“ Zum Diversity-Tag 2020 (26.05.2020) geben wir mit Bildern und Statements unserer Beschäftigten online einen Eindruck, wie divers unser Forschungsinstitut ist.

we love diversity

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Am IfADo arbeiten Menschen aus mehr als 25 Nationen. Geforscht wird interdisziplinär in den vier Abteilungen Ergonomie, Immunologie, Psychologie & Neurowissenschaften und Toxikologie – unterstützt von der Verwaltung und den zentralen Einheiten. In unseren Teams arbeiten zudem mehrere Generationen zusammen: junge Studierende sowie erfahrene Forschende. Sie lernen am IfADo voneinander und entwickeln zusammen neue Ideen, die in die lebenswissenschaftlichen Forschungsaktivitäten einfließen.

Vielfalt verbindet, weil kluge Köpfe zusammenhalten

Vielfalt verbindet uns im IfADo mit allen – weil unsere Forschung internationale Teamleistung ist – weil unsere Spitzenforschung viele kluge Köpfe braucht – weil unsere Arbeitsforschung dem Wohl und Nutzen aller dient – weil Wissenschaft ein internationales Puzzle ist und das Kaleidoskop immer bunter wird.

Collage Mitarbeiter ifADo
Teamwork: Elf von rund 220 Beschäftigten des IfADo. Foto: IfADo

Gemeinsam sind wir stark und werden immer stärker – das bringt Freund/innen und Freude!