Gleichstellung & Diversität

Das IfADo verpflichtet sich als Leibniz-Einrichtung zur Umsetzung der Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG zur aktiven Förderung der Chancengleichheit. Ziel der Chancengleichheitsaktivitäten des IfADo ist es, Frauen und Männern abhängig von ihren jeweiligen Qualifikationen bei der Verwirklichung ihrer individuellen Karrierewünsche gleiche Chancen und Möglichkeiten zu garantieren. Dies gilt für alle Organisationsebenen. Einen erklärenden Flyer zur Gleichstellung am Institut können Sie hier downloaden:

Flyer_Gleichstellung und Diversity am IfADo

Diversität wird bei uns als Selbstverständnis gelebt. Unsere Arbeitsteams sind geschlechtergemischt, generationsübergreifend und international aufgestellt.

TOTAL E-QUALITY Zertifizierung

TOTAL-E-QUALITY

Das IfADo wurde erstmals 2010 und in Folge 2014 mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat ausgezeichnet. Das TOTAL E-QUALITY Prädikat zeichnet Einrichtungen aus, die sich in ihrer Personal- und Organisationspolitik nachhaltig für die Chancengleichheit von Frauen und Männern engagieren. Dazu gehören beispielsweise die Förderung von Frauen in Führungspositionen oder Verbesserungen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Als Mitglied des Dortmunder Wissenschaftsverbunds windo e.V. hat das IfADo Doppelkarriere-Paare im Blick und nutzt im Bedarfsfall die Dual Career Couple Navigation. IfADo ist ebenfalls Mitglied bei Erfolgsfaktor Familie, der zentralen Plattform zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Gleichstellungsbeauftragte:   
Dr. Birgit Arnold-Schulz-Gahmen (für den wissenschaftlicher Bereich)

GB-Stellvertretung:
Katharina Grande (für den wissenschafts-stützenden Bereich)