Chancengleichheit: IfADo erneut ausgezeichnet

Das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) zählt zu den 64 Organisationen, die mit dem „TOTAL E-QUALITY Prädikat 2017“ ausgezeichnet werden. Das TOTAL E-QUALITY Prädikat zeichnet Einrichtungen aus, die sich in ihrer Personal- und Organisationspolitik nachhaltig für die Chancengleichheit von Frauen und Männern engagieren. Dazu gehört beispielsweise die Förderung von Frauen in Führungspositionen oder Verbesserungen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Auszeichnungsveranstaltung fand am Freitag, 27. Oktober, in Gelsenkirchen statt.

Continue reading →


Harnblasenkrebs: Mit der Bürste an die Zellen

Harnblasenkrebs ist der zweithäufigste bösartige Tumor in der Urologie. Rauchen sowie Belastung durch bestimmte Chemikalien am Arbeitsplatz sind wichtige Risikofaktoren. Um Patienten zielgerichtet therapieren zu können, muss die Krebserkrankung weiter erforscht werden. Molekularbiologische Untersuchungen von vitalen Krebszellen und gesunden Zellen sind nötig. Frisches Gewebe ist aber kaum verfügbar. IfADo-Forschende konnten zusammen mit Urologen des Klinikums Dortmund zeigen, dass mit Hilfe von wiederverwertbaren Zellbürsten sowie kommerziellen Laborkits Zellen in ausreichender Menge minimalinvasiv gewonnen werden können.

Continue reading →


Dialog von Politik und Wissenschaft: Leibniz im Landtag NRW

Am 12. Oktober 2017 besuchen 27 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Leibniz-Instituten NRW für einen Tag Politikerinnen und Politiker im Düsseldorfer Landtag – im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Leibniz im Landtag NRW“. Auf der Agenda steht der Austausch zu den Themen Bildung & Gesellschaft, Gesundheit, Science 2.0 & Digitale Welt, Stadt & Raum, Umwelt & Nachhaltigkeit sowie Wirtschaft & Strukturwandel.

Continue reading →


Konferenz: Wie wirken Nanopartikel auf lebende Organismen?

Sind Nanopartikel unbedenklich für den Menschen oder mitverantwortlich für Krankheiten wie zum Beispiel Alzheimer oder Asthma? Wie gelangen Nanopartikel überhaupt in lebende Organismen und in die Umwelt? Wie lassen sich Nanopartikel produzieren, die für Verbraucher sicher sind und gleichzeitig die gewünschten, industriellen Anforderungen erfüllen? Welche gesetzlichen Rahmenbedingungen braucht es dafür? Diese Fragestellungen erörtern internationale Experten auf der diesjährigen Nanosafety in der Zeit vom 11. bis 13. Oktober in Saarbrücken.

Continue reading →


15. Wissenschaftstag: Wie bleibt Dortmund fit im Alter?

Das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) beteiligt sich mit einer Tour am 15. Dortmunder Wissenschaftstag. Am 21. November lädt das IfADo zusammen mit der Fachhochschule Dortmund in das Institut an der Ardeystraße 67 ein. Dabei geht es um die Frage, wie wir fit im Alter bleiben können. Hier finden Sie alle Details zum Programm sowie zur Anmeldung:

Probandin während der EEG Messung mit EEG-Kappe.

Continue reading →


DFG-Projekt: Immunantwort nach einer Leberschädigung

Wird die Leber geschädigt, zum Beispiel durch eine Virusinfektion oder exzessiven Alkoholkonsum, kann das eine Fibrose auslösen. Dabei breitet sich Bindegewebe im Organ aus und ersetzt nach und nach die normalen Zellen – ein im schlimmsten Fall tödlicher Prozess. Am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung starten Toxikologen und Immunologen jetzt ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes Projekt, welches die komplexen Entzündungsreaktionen im Verlauf einer Leberfibrose aufklären soll.

Continue reading →


Enzymaktivität beeinflusst den Verlauf von Eierstockkrebs

Tumorzellen verfügen über einen anderen Stoffwechsel als gesunde Zellen. So können Krebszellen schnell wachsen und sich im Körper ausbreiten. Die Ursachen für solche krankhaften Veränderungen des Zellstoffwechsels untersuchen Toxikologen am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung seit Jahren. Im Fall von Eierstockkrebs ist es ihnen nun gelungen, Enzyme zu identifizieren, welche die Wanderung der Zellen fördern und die Überlebensrate der Patientinnen verkürzen. Die Studie ist in der renommierten US-Fachzeitschrift „Cancer Research“ veröffentlicht worden.

Continue reading →


Wissenschaftsstandort Dortmund stärken

Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML hat gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für Arbeitsforschung (IfADo), der Technischen Universität Dortmund und weiteren Partnern das Anfang 2017 gestartete Leistungszentrum Logistik und IT und seine Arbeit offiziell vorgestellt (29. Juni). Von der Mensch-Technik-Interaktion bis zur Kognitiven Ergonomie decken die beteiligten Wissenschaftler im Zentrum alle Themenfelder ab, die die Zukunft der Logistikforschung und des Wissenschaftsstandorts Dortmund prägen werden. 

Continue reading →


Dr. Silvia Capellino in Exzellenzportal aufgenommen

Silvia Capellino
Stress kann krank machen. Die Nachwuchsgruppe Neuroimmunologie um Silvia Capellino will klären, wie das Gehirn unsere Gesundheit beeinflusst.

Dr. Silvia Capellino ist in das Exzellenzportal „AcademiaNet“ aufgenommen worden – eine Datenbank mit Profilen exzellenter Forscherinnen, welche die Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit der Verlagsgesellschaft „Spektrum der Wissenschaft“ und Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ins Leben gerufen hat. Für die Aufnahme nominiert wurde Capellino von der Leibniz Gemeinschaft.

Continue reading →