Nervenphysiologie: Schülerexkursion am IfADo

Magnetstimulation im Labor.

Wie kann Stress uns krank machen? Wie funktioniert die (nichtinvasive) Hirnstimulation am Menschen und welche Möglichkeiten ergeben sich durch die Technik für die Forschung? Welche Bedeutung hat die Elektroenzephalographie für die Arbeitsforschung?

Antworten auf diese Fragen sowie Einsichten in die Arbeiten eines außeruniversitären Forschungsinstituts haben die Schüler des Biologie-Leistungskurses des Phoenix-Gymnasium während einer Exkursion im Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an de TU Dortmund (IfADo) bekommen.

Forschung hautnah erleben

In den Räumen der Dortmunder Vital-Studie.
Fotos: IfADo/Mühle

Das Thema der Exkursion am 01. Februar lautete Nervenphysiologie. In Vorträge haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IfADo den Schülern Einblicke in ihre Forschung ermöglicht. Beteiligt waren Forschende aus  folgende IfADo-Forschungsfeldern: Neurowissenschaften, Neuroimmunologie und Ergonomie/Gesundes Altern.

Anschließend konnte das theoretische Wissen durch Laborversuche und praktische Übungen erweitert werden. Wir bedanken uns für den Besuch.